Konzert der Grefrather Kantorei in St. Laurentius

In der St. Laurentius Kirche Grefrath fand am Sonntag, den 16. März ein überragendes Konzert statt. Geladen hatten etwa 40 engagierte Musiker, welche „Die sieben letzten Worte Christi“ (Les sept paroles du Christ) von Théodore Dubois aufführten.

150 Jahre Kirchenchor St. Laurentius Grefrath

In der gut besuchten Laurentius Kirche dirigierte Uwe Schulze, der Leiter der evangelischen „Grefrather Kantorei“, souverän seinen sorgfältig eingeübten Chor, die klug ausgewählten Vokalsolisten und Instrumentalisten.

Die drei Vokalsolisten:

  • Stefanie Kunschke – Sopran
  • Sun-Myung Kim – Tenor
  • Christian Palm – Bariton

Drei Instrumentalisten:

  • Valeska Gleser – Harfe
  • Tobias Liebezeit – Pauken
  • Alfred Pollmann – Orgel

und dem Chor der Grefrather Kantorei, der aus etwa 30 Personen bestand.

Standing Ovations in St. Laurentius Grefrath

Der stehende Beifall zum Schluß zeigte, daß das Publikum sehr berührt von der Aufführung war. Und das trotz eines zu langen Orgelstückes am Anfang des Konzertes, welches überaus modern, fast schon schrill klang (keine Kritik am hervorragenden Organisten Alfred Pollmann). Valeska Glesers Harfenstück anschließend war wunderschön und entzückend dargeboten. Das folgende Hauptwerk war ebenso ergreifend, berührte wohl jeden Zuschauer und Zuhörer des etwa 75 Minuten kurzweiligen Konzertes.

Nach aller Mühe und aller Leidenschaft, den die Protagonisten versprühten, blieb der Wunsch, das Konzert noch einmal hören zu können. Großes Kompliment an alle! Die folgenden Fotos sind leider ohne den nötigen Ton. Das Video wird nur für Mitwirkende frei gegeben.

© Peter Roskothen ist Profi Fotograf, Mediengestalter, Lehrer Fotografie (Fotokurse) – 150 Jahre Kirchenchor St. Laurentius Grefrath

Ihre Meinung interessiert mich sehr, vielen Dank!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.