Das Bewerbungsfoto macht den Unterschied bei der Bewerbung

Haben Sie Erfolg mit Ihrer Bewerbungsmappe oder haben Sie den Verdacht, dass die Ablehnungen an dem Bewerbungsfoto liegen könnten?

Wenn Sie bereits etwas älter sind oder mit Ihren Bewerbungen bislang noch nicht wirklich großen Erfolg haben, dann kann das daran liegen, dass das Bewerbungsfoto nicht gut genug ist. Vielleicht nutzen Sie ein privates Foto, ein Passfoto oder ein Bewerbungsfoto mit dem Sie nicht ganz glücklich sind? Hier unsere Lösungsansätze:

Das Bewerbungsfoto macht den Unterschied für Ihre Bewerbung Fotograf Peter Roskothen erklärt was Personaler wissen

Das Bewerbungsfoto macht den Unterschied für Ihre Bewerbung

Wenn Sie nicht glücklich sind mit dem Bewerbungsfoto, welches Sie bislang in Ihren Bewerbungsunterlagen verwenden, dann ist das als ob Sie einen teuren Kaschmirpullover mit einem ganz billigen Waschmittel in die Maschine geben. Es ist vergebene Mühe. Schlimmer noch: Sie haben viel Aufwand und Arbeit in das Bewerbungsschreiben, Ihren Lebenslauf, Ihre Vitae und die restlichen Unterlagen gesteckt und jetzt vermasselt Ihnen das Bewerbungsbild Ihren Aufwand, denn es ist das Erste, was sich der Personaler ansieht.

Wie Personaler über Ihre Bewerbung entscheiden

Woher kommt diese Erkenntnis? Es kommt daher, daß wir viele Personaler und Personalentscheider fotografieren, die sich neuen Aufgaben stellen. Wir reden mit allen diesen Menschen vor unserer Kamera, denn als Profi Fotograf interessiert uns der Mensch. Alle Personaler sind sich einig, daß sie zu aller erst auf das Bewerbungsfoto schauen und danach sofort entscheiden, ob die Mappe auf Stapel A oder Stapel B landet. Wo der Stapel B hingeht ist klar oder? Der wird als Reserve verwahrt und dann werden diesem Stapel von Bewerbungen Absagen geschrieben. Natürlich steht in der Absage nie drin, daß es am Foto lag, an der mangelnden Ausstrahlung, dem fehlenden Lächeln, der fehlenden Dynamik von Ihnen auf diesem Foto. Damit wäre die Stelle einklagbar, deshalb äußert sich kein Unternehmen und kein Personaler zu den Gründen wirklich offen.

Alle Personaler sind sich einig, daß sie dröge Fotos nicht mehr sehen können. Das ein Bewerbungsfoto einen Unterschied machen muß. Und genau deshalb ist ein Bewerbungsfoto so wertvoll, denn es macht den Unterschied über Ihre dreißigtausend oder fünfzigtausend oder siebzigtausend EURO, die Sie im Jahr verdienen. Und genau das ist auch der Grund, warum ein Foto, welches in fünf Minuten in irgendeinem herzlosen Fotostudio durchgeschleust wurde und EUR 30,- kostet ein Totalversagen bedeutet. Für diesen Kurs kann ein Fotograf nicht lange fotografieren und Sie haben keine Chance natürlich dabei herüber zu kommen, es sei denn Sie sind ein Naturtalent vor der Kamera. Aber wer ist das schon?

Unsere Bewerbungsfotos sind besonders erfolgreich

Wir machen besondere Bewerbungsfotos mit Leidenschaft, mit Know-how (aus erster Hand von Personalentscheidern), mit Können und extrem hoher Erfolgsquote in den Einladungen zum Bewerbungsgespräch. Wir bekommen bestes Feedback von unseren Kunden, die innerhalb kürzester Zeit ein Bewerbungsgespräch hatten.

Weitere Bewerbungsfotos ansehen >>

Besseres Bewerbungsfoto

Interesse an erfolgreichen Bewerbungsfotos?

Telefon Peter Roskothen: 0 21 58 . 40 40 62
(Sie erhalten automatisch eine Kopie Ihrer eigenen Nachricht an uns)
Fotograf Peter Roskothen fotografiert besondere Bewerbungsfotos[contact-form-7 404 "Not Found"]

Wir fotografieren Bewerbungsfotos Düsseldorf Kaarst Neuss Mönchengladbach Viersen Krefeld Kempen Grefrath Nettetal Wesel Moers Geldern Duisburg Oberhausen Essen und vielen Städten mehr in NRW. Tatsächlich kommen sogar Kunden aus Dortmund, Köln und Frankfurt zu uns ins Studio für diese besonderen Bewerbungsfotos.

© Peter Roskothen ist Profi Fotograf für Bewerbungsfotos – Das Bewerbungsfoto macht den Unterschied bei der Bewerbung