Content Marketing für Webseiten

Was Content Marketing für Webseiten genau ist und welches Potenzial es für KMUs birgt, erläutern wir in diesem Artikel. In einem Satz ist Content Marketing die Werbung mit Inhalten auf der Webseite.

Mit CM generieren Unternehmen heute Umsatz, da substanzielle Inhalte im Internet gesucht werden. Welche Inhalte sind interessant, für welche Firmen lohnt sich Content Marketing? Die Inhalte die heute für Webseitenbesucher eine Rolle spielen, heißen Unterhaltung und Wissen.

Nachweislich ist CM bestens dafür geeignet, Ihren Traffic, also die Besucherzahlen auf Ihrer Webseite zu potenzieren. Damit werden auch die Anfragen Ihrer Produkte, Leistungen oder die Käufe über Ihre Online-Plattform gesteigert. Das Image Ihres Unternehmens sowie der Markenwert erhöht sich.

Content Marketing steigert die Besucherzahlen

Welche Schritte aber stecken hinter einer erfolgreichen CM-Kampagne? Wie lässt sie sich planen, realisieren und implementieren? In unserer Serie zur Entwicklung einer individuellen, erfolgreichen CM-Strategie erläutern wir Ihnen die wichtigsten Module. Das unterstützt Sie bei der Entscheidung, welche Schritte Sie selbst in die Hand nehmen und welche Sie lieber einer Agentur wie uns überlassen möchten. Natürlich beantworten wir Ihre diesbezüglichen Fragen gerne auch persönlich – kontaktieren Sie uns einfach!

Zielsetzung Content Marketing

So formulieren Sie Ihre Zielsetzung und integrieren das Content Marketing in Ihren Gesamt-Marketingplan.

Wie bei allen Marketingkampagnen ist auch im Fall des Content Marketing gute Vorbereitung ein essenzieller Erfolgsfaktor. Am Anfang steht Ihre persönliche Zielsetzung: Was und wen wollen Sie mit Ihrer CM-Strategie erreichen? CM ist in der Lage, eine ganze Reihe von Ergebnissen zu erzielen – je nachdem, wo Ihre Prioritäten liegen, werden die entsprechenden Inhalte und Themen angepasst und die Kanäle gewählt. Beginnen Sie also mit einer präzisen Formulierung Ihrer individuellen Ergebnisorientierung.

a) Konversionen/ Umsatzsteigerung
Sie möchten
-die Anzahl der Verkäufe oder Inanspruchnahme Ihrer Dienstleistungen über Ihre Webseite oder in Ihrem Online-Shop steigern
-Neukunden durch Vertrauensbildung und Kompetenz gewinnen
-bestehende Kunden binden und zum regelmäßigen Einkauf motivieren.

b) Lead-Generierung/ Netzwerkoptimierung
Sie möchten
-die Anzahl Ihrer Newsletter- und Informationsempfänger erhöhen
-Multiplikatoren für Ihr Empfehlungsmarketing gewinnen
-eine messbare Steigerung der an Ihrem Portfolio Interessierten erzielen

c) Markeneinführung/ Branddevelopment
Sie möchten
-eine neue Marke am Markt einführen
-eine bestehende Marke bekannter machen
-ein neues Marken-Image aufbauen

d) SERP-Ranking/ Suchmaschinenoptimierung
Sie möchten
-Ihre Webseite für Google&Co. generell attraktiver gestalten
-Inhalte für die Bestückung von SEO-relevanten Kanälen generieren
-relevanter für Linkpartner und Social Mentions werden

Natürlich können und werden sich diese Zielsetzungen überschneiden. Wichtig ist, die gewünschten Ergebnisse so präzise wie möglich zu formulieren. Nur dann lässt sich während der Kampagne anhand der Analysezahlen definieren, ob sie erfolgreich verläuft oder ob nachjustiert werden sollte. Sind in Ihrem Unternehmen verschiedene Bereiche von der CM-Strategie tangiert, sollten die Erwartungen aller Beteiligter abgewogen und abgeglichen werden.

CM abstimmen

Idealerweise wird das CM mit den restlichen laufenden und geplanten Marketingmaßnahmen synchronisiert – denn geballte Kommunikation über verschiedene Kanäle ist immer noch am wirkungsvollsten. Gleichen Sie den Zeit- und Schaltplan Ihrer CM-Kampagne mit Ihren anderen Kommunikationsschritten ab und berücksichtigen Sie auch Ihre Vertriebsplanung entsprechend.

Seiten: 1 2 3 4